Dienstag, 1. Mai 2012

...habe ein Spinnrad

...jetzt spinne ich, bis mir jeder einzelne Knochen in beiden Händen weh tut, dann gibts ein Päuschen und weiter gehts. Ich ahnte ja gar nicht, wie kreativ man auch beim Wolle verarbeiten sein kann!

Nachdem ich mich an den Handspindeln ausgetobt habe, (zwei handgewickelte Knäeul)


und zwei Garne von der Handspindel am Spinnrad verzwirnt habe (mein erster Versuch, aber ich denke, dass muss noch einmal neu gemacht werden, da von einer Zwirnung nicht viel zu erkennen ist)   ;-)

  nun ist bei mir das Ashford KIWI eingezogen und musste schon viele Meterchen rackern....

hier ein paar Ergebnisse...

und hier habe ich Gotland-Wollflocken versponnen und mit Sockenwolle verzwirnt...

und zwischendrin habe ich noch einen Kiddy-Loop nach Birgit Freyer für ein besonderes Projekt/Spendenaktion gestrickt...., und ein paar Socken aus selbstgefärbter Wolle

und dieses Top, -  Eigenentwurf - , habe ich noch aus Sockengarn 4-fach begonnen, aber da muss ich mich gerade dazu zwingen daran weiter zu arbeiten...
                                 das Spinnrad lockt...
                                                           allen eine schöne Restwoche  wünscht emmelie



Kommentare:

  1. Hallo Emmelie
    So toll was du alles in Arbeit hast und schon fertig ist!
    Die Socken hammermässig, da kannst du stolz sein,
    von A bis Z alles dein Werk;-))
    Ganz liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  2. Das glaube ich gern, dass das Spinnrad im Moment sehr lockt. Ich könnte jeden Tag daran sitzen, stimmt's? Immer wenn ich keine besondere Idee für ein anderes Projekt habe (und genügend Fasern da sind), dreht sich das Rädchen.

    Viel Spaß beim Spinnen!
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen